Erfolgreiches Rennwochenende beim Kids Cup in Annaberg – am Semmering bei den Schülern – in St. Lambrecht bei den Wiener Allgemeinen Meisterschaften – 23.02./24.02.

Kids Cup in Lackenhof

Ein ganz besonders Event stand für unsere Kinderläufer(innen) auf dem Programm, das ÖSV Landeskinderrennen NÖ,Bgld, Wien im Rahmen des SalzburgMilch Kids Cup. Bei diesem Rennen am Annaberg ging es so richtig zur Sache. Auf beinharter Piste musste ein Cross-Lauf mit zahlreichen Sprüngen und Steilkurven bewältigt werden, ein wahrlich anspruchsvolles Rennen. 
Maja Stöckel erreichte bei den Mädchen U10 den hervorragenden 2. Platz, nicht alle Starterinnen kamen mit dem ungewohnten Lauf so einfach klar. Bei den älteren Burschen dürfen sich 3 Läufer besonders freuen: Ben König U11 (4), Michael Schuhmann U12 (7) und Tim Steinberg U12 (17) fuhren die besten Zeiten für Wien und sicherten sich damit eine Teilnahme beim Finale des SalzburgMilch Kids Cups in Kitzbühel. Wir wünschen den dreien schon jetzt viel Spaß beim Messen mit den besten österreichischen Nachwuchsläufer(inne)n.

Es gibt Unmengen tolle Fotos von diesem Event unter https://www.milch.com/de/erlebnis/salzburgmilch-kids-cup/

Schaut euch auch gerne den Beitrag auf ORF NÖ an!

 

 

Rennwochenende am Semmering

Ein anspruchsvolles Rennwochenende liegt hinter uns.
Die Schüler(innen) absolvierten am Samstag und Sonntag zwei anspruchsvolle OAC-Rennen (RSL und SL) auf der FIS-Piste am Semmering und zeigten wieder ein sehr gutes Mannschaftsergebnis.
Besonders erfreulich erneut die Platzierungen von Jonathan Mika-Cortolezis RSL (2), SL (1) ex equo und Martin Jung RSL (3), SL (5) aber auch von Simon Moser RSL (6), SL (3) und Sandrine Wittmann RSL (5), SL (5).

 

 

Wiener Allgemeine Meisterschaften in St. Lambrecht

Zeitgleich wurden in St.Lambrecht die Wiener Allgemeinen Meisterschaften ausgetragen. 
Nur wenige Starterinnen wagten den schnellen Super-G, den Katharina Korner (1) vor Marta Pariasek (2) für sich entscheiden konnte. Daniel Winzely war bei den Herren schnellster Wiener und musste sich auch in der Gesamtwertung nur einem Starter aus WIndischgarsten geschlagen geben. 
Im Riesentorlauf siegte bei den Damen Ella Pariasek (1) vor Katharina Korner (2). Für unsere Herren erwies sich der Lauf als sehr selektiv. Als schnellster Edelweisser belegte Daniel Ungersböck den 4. Rang in der Wiener Wertung.
Der Slalom am Sonntag war schließlich fest in Händen des SC Edelweiss. Ella (1) und Marta Pariasek (2) dominierten schwesterlich das kleine Starterfeld der Damen. Bei den Herren belegten Daniel Winzely (1), Valentin Mika-Cortolezis (2) und Moritz Schellmann (3) die Stockerlplätze.
Besonders erfreulich, auch einige Läufer(innen) mit langjähriger Erfahrung 😉 waren heuer wieder mit dabei und zeigten beachtliche Läufe!