Lass deinen Helm glänzen!

Dein Helm möchte so glänzen, wie er neu von der Produktion kommt. Und vor allem möchte er deinen Kopf gut schützen. Hans Knauss, Thomas Sykora und Alexandra Meissnitzer haben die Kamera bei ihren Kamerafahrten immer in der Hand. Aus gutem Grund: Helmkameras beschädigen den Helm. Er verliert seine Schutzfunktion. Gib auch du deinem Helm die Möglichkeit, deinen Kopf bestens zu schützen. Lass ihn so, wie du ihn gekauft hast. Aufbauten beeinträchtigen seine Schutzfunktion.

By the way: Die FIS und der ÖSV haben auf die Untersuchungen von Verletzungsursachen nach Unfällen reagiert: Die Ausrüstungsbestimmungen für ÖSV und FIS Rennveranstaltungen verbieten jegliche Manipulation am Helm der RennläuferInnen. Dies gilt für jegliche Aufbauten, aber auch für Aufkleber und Folien um sicherzustellen, dass die Oberflächenintegrität des Helms nicht beschädigt wird. Aufbauten an Skiern, Brillen, Gürtel, Stöcke, oder Rückenhalterungen entsprechen ebenfalls nicht dem Reglement.

Seit dieser Saison müssen übrigens neu angeschaffte Helme dem FIS Reglement RH2013 entsprechen, was ihr an einem Sticker erkennen könnt. Nach dem Motto “No sticker, no start” werden ab nächster Saison RennläuferInnen ab der Klasse U14 ohne entsprechender Ausrüstung bei ÖSV Wettkämpfen nicht mehr zum Start zugelassen.

FacebooktwitterFacebooktwitter