OAC RTL Schüler, Niederalpl 29.02.2020 & FIS-Erfolge in Polen

Niederalpl. Am Samstag fand ein weiteres Rennen der OstalpenCup Serie statt, das diesmal vom SC Edelweiss organisiert wurde. Deshalb an dieser Stelle gleich vorab ein herzliches Dankeschön an alle, die bei der erfolgreichen Abwicklung der Veranstaltung geholfen und unsere Athle(inn)en bestmöglich unterstützt haben.

Das Rennen wurde in 2 Durchgängen ausgetragen, beide Läufe waren gewohnt anspruchsvoll und selektiv.

Es ist wirklich nicht leicht, mit den Konkurrent(inn)en aus den niederösterreichischen Schwerpunktschulen mitzuhalten. Umso erfreulicher, dass Simon Moser in der Klasse U16 den Sprung auf’s Stockerl schaffte und auch Martin Jung sich knapp dahinter als 4. platzieren konnte!

Und ganz unabhängig von den Rängen gratulieren wir allen, die sich dieser Herausforderung stellten. Gute Leistungen – weiter so!


Direkt von den Wiener Allgemeinen Meisterschaften in der Gaal ging es für unsere FIS-Läufer weiter nach Polen, wo nochmals SG, RTL und SL am Programm standen.

Daniel konnte sich auf einem tollen Speedhang gegenüber der Konkurrenz knapp durchsetzen und gewann den SG in Szczyrk Skrzyczne. Sein erster Platz 1 bei einem FIS-Rennen – Bravo!

Am nächsten Tag wurde ein Riesentorlauf mit 2 DG ausgetragen, mit Laufzeiten von jeweils ca 1:18 Minuten. Trotz der extrem kräftezehrenden, weltcupähnlichen Distanzen konnten unser Racer abermals hervorragende Resultate liefern. Jonny belegte Rang 9 und Dani sicherte sich mit dem 3. Platz erneut einen Platz am Stockerl!

Auch beim Slalom am 3. Tag dieser anstregenden Woche lief es sehr gut führ unsere beiden Athleten. Daniel wurde nach seinem Ausfall im 1. DG sofort als Vorläufer für den 2. DG engagiert, Jonny belegte schließlich Platz 16, konnte aber mit fünftbester Laufzeit  im 2. DG ordentlich aufzeigen.

Eine sehr erfolgreiche Rennwoche für die Beiden. Gratulation!

PS: Jonny und Dani sind immer allein mit Trainer unterwegs und so können wir euch von ihren Rennen leider kaum Fotos zeigen – auch vor der Siegerehrung mussten sie schon abreisen – die Schule ruft!