St. Corona 14./15.01.2020 Parallelslalom

Die Rennen in St. Corona waren etwas ganz Besonderes. Bei Flutlicht einen Parallelslalom zu fahren, die Gelegenheit bietet sich in der Regel nur einmal pro Saison. Auch wenn rundherum keine Spur mehr war von Schnee, die Pistenverhältnisse waren großartig, die Stimmung ausgezeichnet.

Bambini, Kinder und Schüler starteten am Dienstag 14.01. voller Begeisterung und lieferten sich teils sehr harte Duelle. 2 Durchgänge wurden gefahren wobei der Kurs gewechselt wurde und die Gesamtzeit beider Läufe gewertet wurde. Die 97 gemeldeten Starter(inne)n waren beinahe vollzählig erschienen und genossen die familiäre Atmosphäre der Arena. Alle hatten viel Spaß und bewahrten ihre gute Stimmung bis zur dann doch schon recht späten Siegerehrung. In jedem Jahrgang wurden Siegerinnen und Sieger gekürt und die erfolgreichen Läufer(innen) ließen sich auch gehörig feiern. Auch wir gratulieren allen zu ihren guten Leistungen und freuen uns, dass der SC Edelweiss so zahlreich vertreten war.

Am Mittwoch 15.01. folgten Jugend und Allgemeine Klasse mit insgesamt leider nur 26 Teilnehmer(inne)n. Es war nicht für alle ganz einfach, sich den Start an einem frühen Mittwoch-Abend zu organisieren. Alle, die es geschafft hatten, waren hoch motiviert und insbesondere die älteren Teilnehmer des SC Edelweiss seien hier einmal besonders erwähnt. Sepp Scholler (1953) fuhr im 1. Durchgang eine Zeit, mit der viele der jüngeren Läufer zu kämpfen hatten und Erwin Jung (1972, und Rennneuling in diesem Winter) konnte im 2. Lauf sein Können so richtig unter Beweis stellen. Leider gibt es von diesem Rennen keine Fotos, die wir zur Verfügung stellen könnten.